LadyDrivers

LadyDrivers on Tour…

2018

© by LadyDrivers / SMVC 2016 VNr. 170314

21. Juli 2018 - Surprise…

Heidi Sommer organisierte diesen Tag, auf

uns wartete eine besondere Überraschung

Fotos von Belinda Schönbächler: Link
Organisation Bericht Fotos
Heidi Sommer Heidi Sommer Belinda Schönbächler

Unter dem Motto „ wir sind doch immer artig, zwar manchmal un-artig, selten bös-artig,

oft eigen-artig, aber immer EINZIG-ARTIG

Artig und zeitnah sind alle Ladies, z.t. in Mannesbegleitung, zum 2. LD-Jahresausflug eingefahren. Während dem schon bald traditionell verankerten Start mittels Kaffee und Gipfeli  lud uns die Organisatorin  Heidi Sommer  zu einem Tagesprogramm der  „einmal anderen Art“  ein und unsere Präsidentin hiess zudem 2 neue Frauen aus den erfreulichen Neu-Mitgliederanmeldungen unter uns herzlich willkommen. Und tatsächlich, es wurde ein einzigartiger,  andersartiger Ausflug. Wir besuchten keine Museen, keine Ausstellungen und keine Besichtigungen  -   neeeiiiin…..  -  wir gingen unter die Handwerker! Dies etwa mangels fehlender Servolenkung oder  garagiert verhockter Gangschaltung?   Gefehlt! , liebe Leser.  Ein paar Fahrkilometer weiter und schon wieder hungrig durften wir nämlich nicht gewohnt aus einer ewigundimmergleichen Speisekarte auslesen, sondern mussten unsere Hacktätschli und -Burger selber fleischen, würzen, kugelformen oder flach klopfen, bevor diese fachkundig vom Meister gegrillt auf unseren Tellern lagen. Eigenartig:  Die Eine oder Andere von uns (jedenfalls ich Schreibende), die der häuslichen Kochkunst nicht so zugänglich ist, wusste wohl das erste Mal im Leben was im Hack auch wirklich drin war und nicht nur auf der Packung drauf steht !  Herrlicher Kartoffelsalat, selber gefertigte Saucen und weiter Hausgemachtes hätten unser Mittagessen nicht besser abrunden können, als wir es in Beinwil/Freiamt in der Metzgerei/Partyservice  Huwyler , www.metzgerei-huwyler.ch geniessen konnten. Um einem danach kollektiv eintretenden Wachkommazustand entgegen zu wirken, ging es am Nachmittag über Risch und Küssnacht weiter nach Merlischachen zum Glasstrahlen.  Ruth Meier von www.glas-inspirations.ch wies uns in einem Schnellkursus in diese Technik ein und alsdann war unter den Anwesenden emsiges Kleben von Sternen, Ornamenten, Herzen oder  kreativen Streifen zu sichten, bevor es ab zur Strahlkabine ging. Während die Ladies fantasievolle Schalen, hübsche Gläser oder lustige Windlichter schufen, gingen die Männer eher pragmatisch vor. Ein mit Katzenmotiven gestrahltes Fressschälchen fürs eheliche Mitzi oder ein mit Oldtimermarke, Typ und Landeskennzeichen  gestalteter Aschenbecher für den heimischen Salontisch.  Niemand war un-artig, nichts ging zu Bruch ! Bleibt nur noch bös-artig?  Doch nicht wir Ladiedrivers!   Dies war nur der Pilatus, der uns zum Ausflugsende mit Gewitterregen wie aus Kübeln übergoss. Dank ihm ist uns aber zuhause das letzte Handwerk des Tags erspart geblieben – die Autowäsche.  Hatte sich erledigt! Heidi Sommer